Browsed by
Monat: Dezember 2018

Mit der Fähre nach Mordor

Mit der Fähre nach Mordor

Die Übersetzung mit der Fähre von Picton(Südinsel) nach Wellington(Nordinsel) war relativ problemlos. Wir konnten die knapp 3 Stunde Fahrt bei gutem Wetter genießen während Tikki unten im Fahrzeugdeck verharrte. In Wellington angekommen fuhren wir direkt zu unserem Schlafquartier für diese Nacht: der Hinterhof einer Metzgerei. Man muss dazu erklären, dass Wellington irgendwie keine sonderlich camperfreundliche Stadt ist. So gibt es nun also diverse Privatanbieter auf deren Hof man für einen kleinen Obulus stehen und nächtigen darf. Sehr komfortabel war, dass…

Weiterlesen Weiterlesen

Fröhliche Weihnachten

Fröhliche Weihnachten

Kurz und knapp: Wir wünschen euch allen fröhliche und besinnliche Weihnachten! Genießt euren Urlaub oder eure Ferien und feiert ordentlich im Kreise eurer Liebsten! Auch wir haben uns mit Tikki und unserem kleinen weißen Weihnachtsbaum über die Feiertage auf einem schönen Campingplatz an einer Schaf-Farm niedergelassen. Am Heiligen Abend versuchen wir Käsefondue auf dem Gaskocher. Wir berichten, ob der Alukochtopf das überlebt! MERRY CHRISTMAS

Die Rache der Sandfliegen

Die Rache der Sandfliegen

Laut einer Sage der Maori hat der Gott Tu Te Rakiwhanoa das herrliche Fiordland geschaffen. Die Menschen fanden dieses Land so schön, dass sie sich dort niederließen. Die Göttin der Unterwelt Hine-nui-te-po erschuf als Antwort darauf die Sandfly, damit sich die faul gewordenen Menschen dann doch nicht allzu wohl fühlten und wieder in Bewegung kamen. Welch Überraschung, dass wir gerade im Fjordland zum ersten Mal auf die Sandfliegen trafen. Diese Mistviecher sind viel kleiner als Moskitos, treten gerne in Schwärmen…

Weiterlesen Weiterlesen

Escape

Escape

Durch blumenüberwachsene Täler über tiefgrüne Bergketten, vorbei an schneebedeckten Gipfeln und schmelzenden Gletschern bis hin zu goldenen Stränden führte uns unser Hippiebus Tiki bisher. Die Landschaften Neuseelands sind so abwechslungsreich, dass man nach jeder Stunde auf der Straße glaubt in einem anderen Land zu sein. Und doch fühlt es sich für uns nicht so an, als ob wir am anderen Ende der Welt wären. Vieles erinnert an Zuhause: die Kultur, die Mentalität der Leute und manchmal auch die Vegetation… aber…

Weiterlesen Weiterlesen

Kia Ora

Kia Ora

Es ist gerade nicht sehr leicht an WiFi oder auch an Strom zu kommen. Aber das knisternde Feuer an dem wir gerade sitzen, nachdem wir in heißen Quellen gebadet haben und die Aussicht auf den komplett türkisfarbenen Lake Tekapo machen das mehr als wett. Deswegen habe ich auch beschlossen mehr die Natur zu genießen als WiFi zu suchen. Also nicht wundern, wenn die Blog-Frequenz ab jetzt abnimmt! PS: Diesen Blog-Beitrag versuche ich jetzt schon seit zwei Tagen irgendwie online zu…

Weiterlesen Weiterlesen