Browsed by
Monat: November 2018

Wein, Berge und Weinberge

Wein, Berge und Weinberge

Eigentlich wollten wir unser Auto ja in Newcastle leihen und damit dann mit Umweg über die Berge nach Sydney fahren. Schon von Anfang an wunderten wir uns dabei über die horenden Preise von Hostels in Newcastle. Unsere Ansprüche sind mitterweile zwar deutlich gesunken, aber 70 Euro für ein Bett in einem 6er Schlafsaal schien selbst uns zu überzogen. Nachdem wir bei unserer Hostel-Mama in Port Macquarie mal nachfragten, bekamen wir die Aussage: “Guys, you really dont wanna go to Newcastle!”….

Weiterlesen Weiterlesen

Von Haien und Koalas

Von Haien und Koalas

Was ist das erste Tier das einem einfällt, dem man im Wasser nicht begegnen will? Richtig! Ein Hai! Was ist eine richtig gute Idee? In Gewässern tauchen zu gehen, in denen total viele Haie unterwegs sind! So zum Beispiel nahe Coffs Harbour bei den Solitary Islands. Schon mal 20 Meter unter der Wasseroberfäche einem 2 Meter langen Sandtigerhai begegnet? Wir jetzt schon! Und wir haben uns dabei fast in die Hosen gemacht. Denn da war nicht nur ein Hai, da…

Weiterlesen Weiterlesen

Brühwürfel auf’s Brot

Brühwürfel auf’s Brot

Wenn man in australischen Supermärkten unterwegs ist, fällt einem früher oder später eins ins Auge: Vegemite. Sieht aus wie Nutella, hat die Konsistenz von Schmieröl, riecht wie vergorene Hefe und schmeckt wie ein Suppenbrühwürfel. Natürlich haben wir da gleich zugeschlagen. Das erste Brot schmeckt wie ein überfahrenes und abgehangenes Nagetier, wenn man aber mal den Dreh raus hat und das Zeug richtig dosiert, dann muss man sich nicht mehr sofort nach dem Verzehr übergeben. Und die Australier schwören immerhin darauf,…

Weiterlesen Weiterlesen

Hello sunshine

Hello sunshine

Australien ist wohl eines der Länder über das wir uns am wenigsten informiert haben. So sind wir auch recht unvorbereitet am Flughafen Brisbane angekommen. Aber wir genossen es, zum ersten Mal seit Wochen wieder die Sprache des Landes zu beherrschen und so beschlossen wir, erst mal in Ruhe eine Sim Karte zu besorgen und einen Bus ins Zentrum zu organisieren. Schon im ersten Shop fiel auf, dass da irgendwie nichts so richtig vorangeht und die Verkäufer ewig mit einem Kunden…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Gewinner schreibt Geschichte

Der Gewinner schreibt Geschichte

Die Emotionen in den letzten Tagen in Vietnam lagen zwischen “Verdammt, nur raus hier” und “Vietnam ist einfach wunderbar”. Freude und Ärger, Himmel und Hölle liegen hier greifbar nah beieinander. An einem Tag freut man sich darüber, mit Einheimischen auf der Straße Karaoke zu singen und am anderen Tag sitzt man da, kurz bevor der Flieger geht, und föhnt all seine Klamotten mit dem Haarfön, weil das Hostel es nicht auf die Reihe bekommen hat die abgegebenen Klamotten rechtzeitig zu…

Weiterlesen Weiterlesen

Vom Strand zum Fluss

Vom Strand zum Fluss

Vietnam kann in Punkto Traumstrände leider nicht so auftrumpfen wie Thailand, trotzdem wollten wir uns die größte Ferieninsel des Landes Phu Quoc mal anschauen. Wie schon im letzten Beitrag erwähnt, ist uns hier einiges auf den Magen geschlagen. Eine Rollertour über die große Insel offenbarte neben dem offensichtlichen “Overtourism” auch ein kleines Müllproblem sowie auch Folgen des Klimawandels. Denn der vermeintlich schönste Strand der Insel ist mittlerweile einfach WEG. Das Meer hat sich den Strand wieder einverleibt und die Palmen…

Weiterlesen Weiterlesen

Hue! Hoi An! No!

Hue! Hoi An! No!

Wir sind mittlerweile von Phong Nha aus (mit einem sehr merkwürdigen Bus) über die ehemalige Kaiserstadt Hue und die Schneiderstadt Hoi An nach Phu Quoc gereist. Wie immer haben wir auf dem Weg sehr viel gesehen 🙂 In Hue haben wir uns diesmal nicht auf die traditionellen Sehenswürdigkeiten beschränkt, sondern einen verlassenen Wasserpark besucht, der eigentlich schon lange für die Öffentlichkeit gesperrt wurde. Da Geld mehr sagt als tausend Worte, ließ uns der Pförtner trotzdem rein. Der scheint nebenher gut…

Weiterlesen Weiterlesen

Just Pho you

Just Pho you

Pho ist eine traditionelle Suppe der vietnamesischen Küche. Sie wird in einer Schüssel gereicht und enthält neben einer kräftigen klaren Brühe (meist aus Rinderknochen) Reisnudeln und traditionellerweise dünne Scheiben Rindfleisch (phở bò; phở tái, wenn das Fleisch erst in der Schüssel garzieht) oder Hühnerfleisch (phở gà). Weitere Zutaten sind Zwiebel- oder Lauchringe, Koriandergrün, Minze, Chilis in Scheiben, weißer Pfeffer, Limettenspalten und Fischsauce, in Südvietnam auch vietnamesisches Basilikum und Mungbohnenkeime. Diese Zutaten werden meist gesondert auf Tellern gereicht, um sich seine…

Weiterlesen Weiterlesen

In den Tiefen der Berge

In den Tiefen der Berge

Es fehlte in den letzten Tagen tatsächlich die Zeit, um mal in Ruhe hinzusitzen und z.B. ein Buch zu lesen oder einfach mal die Füße hochzulegen. Unglaublich viele neue Eindrücke prasselten auf uns ein und wir haben so viele verschiedene Dinge erlebt, dass ich auch gar nicht immer über alles schreiben kann 🙂 Uns kommt es tatsächlich so vor, als ob wir schon seit Ewigkeiten in Vietnam unterwegs sind. In Ninh Binh haben wir uns sehr wohl gefühlt, da wir…

Weiterlesen Weiterlesen