Es ergibt alles einen Sinn

Es ergibt alles einen Sinn

Einige Verhaltensweisen die man hier beobachten kann, sind wirklich sehr interessant. So wird hier jede Regel und Vorschrift wirklich akurat eingehalten. Irgendwie sind die Japaner deutscher als die Deutschen. Andernorts würde auch keiner auf die Idee kommen eine Ein-Personen-Warteschlange vor der U-Bahn zu eröffnen (Siehe Bild). Wie kann eine so disziplinierte Gesellschaft doch auch so bekloppt sein? Ich weiß es nicht, aber das Gesamtbild ergibt komischerweise überall total Sinn.

Wo eine Linie ist, da steht man an

Da einfach alles etwas “anders” ist, haben wir uns einige Ratespielchen ausgedacht. Die Antwort ist nicht immer einfach:

  • Badekugel oder Süßigkeit” (Essen in den buntesten Farben ist als solches zunächst nicht zu erkennen)
  • 13 oder 30” (es sehen einfach alle unglaublich jung aus und verhalten sich auch so)
  • Salz oder Silica” (Kennt ihr diese Trockenmittel-Beutelchen die Feuchtigkeit aufsaugen und oft bei Lieferungen elektrischer Geräte mit dabei sind? Die liegen hier auch unter der Tiefkühlpizza – neben einem Beutelchen mit Salz und Oregano. Auf Japanisch(!!) steht ganz groß: NICHT ESSEN!)
  • Kolumbien oder Disneyland” (Detailgetreue Dschungel-Fotos kommen vielleicht nicht aus dem Amazonas, sondern wurden im Disneyland geschossen – ein Spiel für nach der Reise)

Wie das letzte Spiel vermuten lässt, haben wir auch den Tokyo Disney Park besucht (ich oute mich hier jetzt mal als Disney Fan), da er weltweit einzigartig ist.

Disney Sea

Und um mal wieder etwas Kultur in unsere Aktivitäten zu bringen, haben wir den Sumo Ringern bei ihrem morgendlichen Training zugeschaut. Hier klatschen einige Kilos aufeinander!

Sumo Ringer beim Training nahe Ryogoku

Nach einer Woche Tokyo sind wir jetzt gesättigt von dieser abgefahrenen und völlig überbevölkerten Stadt. Ständig steht man in einer Warteschlange und das zehrt irgendwann an den Nerven. Die vielen Eindrücke die hier auf uns eingeprasselt sind, müssen wir auch erst mal verarbeiten. Deswegen geht es jetzt auf’s Land nach Hakone. Das ist ein kleiner Kurort nahe dem Mt.Fuji.

Die Kommentare sind geschlossen.